Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINES
Die gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in der jeweils aktuellen Fassung für sämtliche Seminare und Veranstaltungen, welche von Seiten der

sozKom GmbH
Krottendorf 161
8564 Krottendorf-Gaisfeld

T: +43 3143 20 572
M: +43 660 20 30 607
F: +43 3143 20 572 – 15
mail@a-qua.at
www.a-qua.at

(in weiterer Folge "Veranstalter" genannt) durchgeführt werden.

2. ANMELDUNG
Durch die begrenzte TeilnehmerInnenzahl pro AusbilderInnenqualifizierung (in Folge "A-Qua" genannt) werden ausschließlich schriftliche Anmeldungen (per Post, per Fax oder per E-Mail) akzeptiert. Der Vertragsabschluss entsteht durch die ausdrückliche schriftliche Bestätigung seitens des Veranstalters. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Jede Anmeldung ist verbindlich.
Der/die TeilnehmerIn ist erst nach gänzlicher Zahlung der Kurskosten seitens des Unternehmens zur Teilnahme an der Qualifizierungsmaßnahme berechtigt.

3. ÄNDERUNGEN IM VERANSTALTUNGSPROGRAMM
Diesbezüglich behält sich der Veranstalter vor, im Falle höherer Gewalt oder sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse (z.B.: Erkrankung des/der ReferentIn etc.) einzelne Module abzusagen und den/die TeilnehmerIn sowie das Unternehmen davon in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall stellt der Veranstalter einen Ersatztermin oder das Unternehmen erhält die Kosten für das entfallene Modul (1/4 der Gesamtkosten) rückerstattet, wobei darüber hinausgehende Ansprüche, wie insbesondere Zinsen, Arbeitsentschädigung, Urlaubsentschädigung etc. gegenüber dem Veranstalter nicht geltend gemacht werden können. Dies gilt auch für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter.

4. AUSSCHLUSS VON EINER VERANSTALTUNG
Um die Erreichung der Veranstaltungsziele sicherzustellen kann A-Qua Personen auch ohne Angabe von Gründen von der Teilnahme ausschließen.

5. HAFTUNGSAUSSCHLUSS
Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inkl. der bereitgestellten Lernunterlagen wird seitens des Veranstalters keine Haftung übernommen.

6. FÖRDERRICHTLINIEN
Förderbedingungen nach dem Förderprogramm "lehre.fördern": http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?angid=1&stid=412686&dstid=8631&opennavid=0

7. STORNIERUNG
Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden.
Bei einer Stornierung seitens des/der TeilnehmerIn bzw. des Unternehmens bis zu 21 Tagen vor Beginn der Veranstaltung werden die gesamten Kurskosten  rückerstattet. Bei einer Stornierung innerhalb von 21 Tagen vor Beginn der Veranstaltung wird eine Stornogebühr in der Höhe von 50 % des Gesamtbetrages berechnet und seitens des Veranstalters einbehalten. Bei Stornierung am 1. Tag der Veranstaltung oder danach werden die gesamten Kurskosten fällig.
Das Unternehmen als Auftraggeber hat jedoch jederzeit die Möglichkeit, eine/n laut Förderbedingungen der WKO entsprechende/n ErsatzteilnehmerIn nachzunominieren.

8. LEISTUNGEN
In den Kurskosten sind folgende Leistungen enthalten:

  • Bereitstellung von veranstaltungsbegleitenden Arbeitsunterlagen
  • Zertifikat für jede/n TeilnehmerIn
  • Mittagessen an den Veranstaltungstagen
  • Förderantrag (auf Wunsch des Unternehmens)

9. VERANTWORTUNG
Das jeweilige Training wird nach dem aktuellsten Stand der Wissenschaft seitens des Veranstalters sorgfältig vorbereitet und durchgeführt.
Für erteilten Rat oder die Verwendung erworbener Kenntnisse wird seitens des Veranstalters keine Haftung übernommen. Soweit dem/der TeilnehmerIn Unterlagen bzw. Software überlassen werden, steht dem/der TeilnehmerIn ein nicht ausschließliches und nicht übertragbares Nutzungsrecht daran zu. Er /sie verpflichtet sich, die Urheberrechte vom Veranstalter diesbezüglich einzuhalten und die Schulungsunterlagen bzw. Software weder zu kopieren, zu verändern und/oder an Dritte weiterzugeben. Kein Teil daraus darf im In- bzw. Ausland ohne schriftliche Genehmigung vom Veranstalter verwertet werden. Bei Zuwiderhandlung von Seiten des/der TeilnehmerIn behält sich der Veranstalter Schadenersatzforderungen vor.
Sollte der/die TeilnehmerIn nicht mit dem Auftraggeber ident sein, so haftet der Auftraggeber mit dem von ihm entsendeten TeilnehmerIn für alle von diesen entstandenen Schäden solidarisch.

10. RECHENSTELLUNG/ZAHLUNG
Die Zahlungsfrist beträgt eine Woche ab Rechnungsdatum ohne Abzug von Skonto. Bei Zahlungsverzug werden Mahnspesen und gesetzliche Verzugszinsen verrechnet.

11. DATENSCHUTZ
Der Veranstalter wird vom/von TeilnehmerIn bzw. dem Unternehmen durch die Anmeldung ermächtigt, die im Zuge der Anmeldung erhaltenen Daten des Kunden EDV-unterstützt zu speichern, zu verarbeiten und für die Übermittlung von Informationen zu verwenden.
Alle persönlichen Angaben der TeilnehmerInnen bzw. des Unternehmens werden vertraulich behandelt.

12. UNWIRKSAMKEIT EINZELNER BESTIMMUNGEN
Die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB führen zum Wegfall der entsprechenden Bestimmung und lässt alle übrigen Bestimmungen dieser AGB unberührt.

13. GERICHTSSTAND
Die Vertragsteile vereinbaren ausdrücklich als Gerichtsstand das sachlich zuständige Gericht in Voitsberg.

14. DIVERSES
Änderungen, Ergänzungen oder Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftlichkeit. Auch ein Abgehen von diesem Formerfordernis erfordert die Schriftlichkeit.